Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap

bwCard Projektverlauf in Stichworten

17. Februar 2020 (AP 2.2)
bwCard-Informationsveranstaltung in Esslingen

27. Januar 2020
3. Partnerforum bwCard in Mannheim

  • Status Gesamtprojekt
    Die Homepage des Projektes www.bwCard.de  ist jetzt auch auf Englisch verfügbar.
  • AP 1.1
    Die Änderungen an der Architektur zum Aufbau der bwCard-Föderation wurden vorgestellt und beschlossen. Deutlich wurde, dass die Angabe der EPPN für die Online-Nachfrage des Kartenstatus notwendig ist.
    Die RegApp von bwIDM wurde als potentielles Serviceportal zur Registrierung an bwCard-Diensten vorgestellt. Zur eingehenden Prüfung wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt.
    Zur Identifizierung der bwCard, soll in einer Arbeitsgruppe geklärt werden, welche Nummer bzw. Kennung in Zukunft verwendet werden soll. Die Fähigkeit den Kartenstatus in den IdP zu integrieren, wurde als eine Voraussetzung zur Teilnahme an der bwCard-Kartenföderation festgestellt.
    Ein Entwurf zu einer bwCard Federation Access Policy wird erarbeitet.
  • AP 1.2
    Ankündigung des bwCard-connectors, welcher zu verringertem technischen Aufwand bei teilnehmenden Einrichtungen führen wird. Vorstellung des neuen Lizenzvertrags mit Nexus für die Produktionsgemeinschaft. Auf Basis dessen wird ein Vertragsentwurf für die Produktionsgemeinschaft erarbeitet.
  • AP 2.1
    Neue Erkenntnisse bezüglich der ESC durch Workshop zum Projekt „MyAcademicID“. Neben der Einordnung der ESC in das Gesamtvorhaben einer EU-weit gültigen akademischen Identität, wurden auch Änderungen zu den Merkmalen der ESC vermittelt.
  • AP 2.2
    Überlegungen zu einem Konzept cashless Campus wurden vorgestellt und dabei zwischen einem offenen und geschlossenen Geldkreislauf unterschieden. Die Funktionalitäten unterschiedlicher Anbieter wurden im Hinblick auf die Unterstützung des jeweiligen Geldkreislaufes und der angebotenen Unterstützung der Verwaltungsvorgänge dargestellt. Eine Arbeitsgruppe zur Klärung lokaler Zahlprozesse wird eingerichtet. 

22. Januar 2020
Erste Diskussion über die Beteiligung der Uni Hohenheim am Produktionsverband bwCard (AP 1.2)

15. Dezember 2019
Beschluss der Zusammenführung der Anbindungsmodelle IDM und HISinOne zu einem gemeinsamen Prozessmodell bwCard Anbindung 2.0 beim AP 1.2 - Produktionsgemeinschaft. Die Entwicklungen zum bwCard-connector 2.0 haben bereits begonnen.

11. Dezember 2019
Projektbesprechung mit den Universitäten Freiburg und Hohenheim (AP 1.2)

04. Dezember 2019
Migration der Hochschule für Musik Karlsruhe in die Produktionsgemeinschaft bwCard (AP 1.2)
Abschluss des Migrationsprojektes → Das alte System "ProACT" wird abgeschaltet.

03. Dezember 2019
Erstes Gespräch zur Teilnahme der PH Freiburg an der Produktionsgemeinschaft bwCard (AP 1.2)

21. November 2019
Migration der HS Karlsruhe in die Produktionsgemeinschaft bwCard (AP 1.2)

20./21. November
Teilnahme an der Konferenz "Towards a European student eID"

Wichtige Erkenntnisse:

  • Die ESC ist Teil des strategischen Vorgehens der EU zur Förderung der Mobilität von Studierenden.
  • Die ESI muss nicht mehr auf die Karte gedruckt werden.
  • Der ESC-R wird in die vorhandene akademische Infrastruktur übernommen. Wird er derzeit noch am CNOUS betrieben, so wird er in die Verantwortung von GEANT übergehen. Dort ist ein föderativer Betrieb auf Ebene der Mitgliedstaaten vergleichbar zu EDUGAIN angedacht.

16. Oktober 2019
Migration der PH Karlsruhe in die Produktionsgemeinschaft bwCard (AP 1.2)

11. Oktober 2019
Workshop zu Cashless Campus in Konstanz (AP 2.2)

10. Oktober 2019
2. Partnerforum bwCard in Konstanz

  • Status Gesamtprojekt
    Alle Projektstellen konnten inzwischen besetzt werden. Es wurde darum gebeten, dass die Ansprechpartner des Projektes an den einzelnen Universitäten aktiv weitere Dienste zur Nutzung mit der bwCard eruieren. Zur vereinfachten Nutzung der bwCard für interne Dienste wurde ein Kartenleser vorgestellt, der vom Projektteam so programmiert werden kann, dass er für bwCards sofort und ohne Treiber nutzbar ist.
  • AP 1.1
    Auf der Basis der im letzten Partnerforum vorgestellten technischen Varianten, wurde ein Modell zur Übermittlung des Kartenstatus vorgestellt. Dieses setzt die bereits durch bwIDM vorhandene Infrastruktur auf. Es wurden die daraus folgenden Governance-Regeln vorgestellt und diskutiert.
  • AP 1.2
    Der als Ergebnis des Meilensteins 1.2 M1 entstandene Leitfaden zur Teilnahme an der bwCard Produktionsgemeinschaft wurde vorgestellt. Es wurde der aktuelle Stand zur Anbindung von Datenquellen vorgestellt. Hier gibt es derzeit zwei Modelle, eines, das sich auf die Übermittlung von Personendaten und deren Status konzentriert und eines, das zusätzlich auch extern gesetzte Kartenstatus verarbeiten kann. Als weiterer Handlungsstrang wurde der Stand der Verhandlungen mit dem Hersteller des Kartenmanagementsystems für eine bwCard Lizenz dargestellt.
  • AP 2.1
    Derzeit wird durch verschiedene europäische Partner ein Projektproposal zur Weiterentwicklung der ESC erarbeitet. Wesentlich ist hier die Erkenntnis, dass die ESC seitens der EU-Kommission weitergeführt wird.
  • AP 2.2
    Die Ergebnisse zur Umfrage bei den Studierenden wurden vorgestellt. Für die nächste Projektphase wird als zusätzlicher Schwerpunkt ein proof of concept für ein point of sales (POS)-Terminal für den Hochschulsport an der Uni Konstanz vorgesehen.

17. September 2019
Projektbesprechung mit der Uni Stuttgart (AP 1.2) 

11. September 2019
Videokonferenz zum AP 2.2

10. September 2019
Abschlusspräsentation Praktikum "bwCard - Nachkodierstation"

31. Juli 2019
Abschluss des Kartentauschprojektes am KIT. Es wurden insgesamt über 50.000 KIT-Cards getauscht.

23. Juli 2019
Kurzvorstellung des Projektes auf dem bwTag und der Vollversammlung des SCC

05. Juli 2019
Migration der DHBW Karlsruhe in die Produktionsgemeinschaft bwCard (AP 1.2)

26. Juni 2019
1. Partnerforum bwCard am KIT

  • AP 1.1
    Es wurden technische Varianten zum Austausch der Statusinformation zur Chip-Karte vorgestellt.
  • AP 1.2
    Der konkrete Zeitplan zu dem AP wurde aktualisiert vorgestellt. Der Aufbau des Produktionssystems wurde vorgestellt und diskutiert.
  • AP 2.1
    Die Erfordernisse zur Teilnahme an der European Student Card wurden vorgestellt. Dazu wurden im Nachgang der Sitzung zusätzliche Informationen versendet.
  • AP 2.2
    Es wurde die Auswertung zum Thema vorgestellt und diskutiert. Es wurden dazu einige Anregungen eingebracht, die im weiteren Projektverlauf untersucht werden sollen. Insbesondere soll eine Umfrage bei den Studierenden zu deren Zahlverhalten im Universitätsumfeld und deren Erwartungen durchgeführt werden.

13. Juni 2019
Videokonferenz der Arbeitsgruppe zu AP 1.1

31. Mai 2019
Willi Sievers verlässt das bwCard-Team des KIT in den verdienten Ruhestand. Alles Gute für die Zukunft!

23. Mai 2019
Arbeitstreffen der Arbeitsgruppe zu AP 1.1.

14. Mai 2019
Umfrage zu Cash-Less Campus (AP 2.2)

07. Mai 2019
Vortrag auf der 14. Tagung der DFN-Nutzergruppe:          bwIDM und bwCard -         Bausteine einer bwDigID.
Die Folien wurden auf der Seite der Tagung veröffentlicht.

15. April 2019
Gabriele Schramm verstärkt das bwCard-Team am KIT. Herzlich Willkommen!

11. April 2019
Vortrag beim Jahrestreffen des Arbeitskreises IuK der nicht-universitären Hochschulen in Baden-Württemberg.

05. April 2019
Das Praktikum zur Entwicklung einer Kodierstation startet. Ziel ist es, eine eigenständige Station zu haben, die eine Nachkodierung von DESFire Karten ermöglicht. Das Praktikum ist eine Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation der Fakultät für Informatik am KIT.

27. März 2019
Workshop zum Arbeitspaket 1.2 mit den Unis Konstanz, Freiburg und Stuttgart.

26. März 2019
Gespräch mit der Geschäftsführung der Firma Nexus zur weiteren Entwicklung der Software "PRIME". Diese Software bildet die Basis der Produktionsgemeinschaft (AP 1.2).

12. März 2019
Die Hochschule für Gestaltung Karlsruhe beschließt die Teilnahme and der Produktionsgemeinschaft (AP 1.2)

28. Februar 2019
Update der PRIME Version auf 3.9. Diese Software bildet die Basis der Produktionsgemeinschaft (AP 1.2).

22. Februar 2019
Die Universität Stuttgart prüft, ob sie zunächst mit den Bibliotheksausweisen an der Produktionsgemeinschaft teilnimmt.

06. Februar 2019
Die Mittel für das Projektjahr 2019 wurden seitens des MWK zugewiesen.

10. Januar 2019
Erstes Gespräch an der Universität Stuttgart über eine Teilnahme an der Produktionsgemeinschaft (AP 1.2)

13. Dezember 2018
Kick-Off Veranstaltung am KIT. Es haben über 40 Personen aus fast 20 Einrichtungen des Landes teilgenommen.

01. Dezember 2018
Der Antrag ist genehmigt. Die Finanzierung ist gesichert. Das Projekt startet.